Das Land der Gewürze

Das Gewürz der Gewürze: Kardamon

Viele indische Gewürze sind bei uns in Europa inzwischen auch sehr beliebt.

An welches Gewürz denken Sie zuerst, wenn Sie an indische Gewürze denken?

Kardamom, Bockshornklee, Ingwer, Kurkuma, Curry? 

Welch Sinnesrausch allein die Gewürze der Inder.

Kein Wunder, wir sind im Land der Gewürze!


Eine große Auswahl an indischen Gewürzen gibt auch hier in Deutschland. Gut sortiert und preiswert z.B. im Mayer Gewürze Shop.


Curryblätter

Curryblätter haben einen würzigen Duft.

Im Süden Indiens, Malaysia und Sri Lanka werden sie zum Würzen von Curry- und Gemüsegerichten verwendet.

Sie werden wie bei uns der Lorbeer mit gekocht. Vor dem Servieren können die Blätter entfernt werden.


indische Gewürze - Bockshornklee SamenBockshornklee

Der Bockshornklee ist ein besonders wichtiges Gewürz in der indischen Küche.

Die Samen des Bockshornklee sind klein, länglich und von hellem Braun.

In der Regel wird der Samen des Bockshornklee gemahlen, um ihn in der  indischen Küche zu verwenden.

Die Samen werden vor dem Mahlen trocken geröstet. Das gemahlene Pulver wird gern in eine Garam Massala gemischt. 


Kardamon

Dieses aromatische, indische Gewürz können Sie als Kapsel oder gemahlenen Samen erhalten.

Die Kapseln sind blassgrün und werden ca. 1,5 cm lang.

Sie sind dicht mit süßlich duftenden, braun-schwarzen Samen gefüllt.


indische Gewürze ChiliChili

Chili kommt aus Südamerika. Die Kolonisten brachten die scharfe Chili-Frucht mit nach Europa.

Von hier verbreitete sich der Chili zuerst in Afrika und Asien. Begeistert aufgenommen wurde die Chili auf dem indischen Subkontinent.

Chili gehört seitdem zu der indischen Küche - als wäre er hier heimisch. Neben Gewürzmischungen findet das Chili beim Würzen von Geflügelgerichten gern Verwendung.


Ingwer

Ingwer sind die gewaschenen, hellen Wurzeln, die hier im Obst- oder Gemüsesortiment zu finden sind. Die Schale kann vor Gebrauch abgezogen werden.

Es gibt auch gemahlenen Ingwer, der allerdings nicht so intensiv ist.

Ingwer mit kochendem Wasser überbrüht, gibt einen schmackhaften Tee. 


indische Gewürze: Kurkuma - das Gewürz für jeden Curry

Kurkuma

Kurkuma ist auch als Gelbwurz bekannt.

Es wird aus einer Wurzel gewonnen, die zur Familie des Ingwers zählt.

Das getrocknete Kurkuma Pulver ist intensiv gelb.

Gern wird es verwendet, um Reis- oder Geflügelgerichten eine leuchtende oder gelbliche Färbung zu verleihen.

Kurkuma wird in fast allen Garram Massala (Curry) Rezepten verwendet.


Indische Gewürze KokosnussKokoscreme und Kokosmilch

Aus dem Fruchtfleisch frischer Kokosnüsse wird Kokoscreme, bzw. dicke Kokosmilch gewonnen.

Sie hat eine dicke, fast streichfähige Konsistenz.

Die Kokosmilch wird aus dem frischen Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen, nachdem die Kokoscreme herausgepresst wurde.

Angebrochene Packungen sind nicht lange haltbar.

Wenn sie nicht sofort verbraucht werden, können Sie die Kokoscreme auf Grund ihres hohen Fettgehalts aber gut einfrieren.


Indische Gewürze: Koriander

Koriander

Alle Teile des Korianders sind essbar. Durch die Blätter bekommen Curry-Gerichte einen erdigen, etwas pfefferigen Geschmack.

Er wird auch in Salaten verwendet. Die Stiele und Wurzeln werden gemahlen für Currypasten verwendet.

Getrockneter Koriander kann den frischen nicht ersetzen.

Frischer Koriander kann im Kühlschrank gelagert werden.

Das Bund in ein Glas frisches Wasser stellen und einen Plastikbeutel darüber binden.


 

Kreuzkümmel

Die hellbraunen Samen des Kreuzkümmels duften aromatisch.

Sie haben eine bitteren Geschmack.

Der gemahlene Kreuzkümmel ist ein wichtiger Bestandteil von Gewürzmischungen und Curry-Pasten.

Es gibt auch schwarzen Kreuzkümmel, der kleiner und dunkler ist. Der Geschmack ist süßlicher.


Indische Gewürze Fenchel

Fenchel

Fenchel ist ein Gewürz, das zuerst im Mittelraum kultiviert wurde.

Von dort kam der feinwürzige Fenchel unter anderem auch nach Indien.

Schnell wurde er von den Indern in ihre Küche mit aufgenommen.

Heute wird Fenchel in Indien zahlreichen Gewürzmischungen verwendet.

Inder benutzen den Fenchel gern zum Würzen von Hülsenfrüchten, Gemüse und Lamm.

Mehr über die Wirkung des Fenchel:
Zauber-Kraut./Fenchel

indische Gewürze: Kurkuma und Chili - typische Gewürze


Kommentare

Danke

Pfeffer, Schinken, Curry - danke für die nachdrückliche Ergänzung. :)

Angela

Pfeffer

PFFFFEEEEEEEEEERRRR!

alle Gewürze?

aber nein, wo denken sie hin.
Es sind die besonders typischen.

Re: alle Gewürze?

Welch Sinnesrausch allein die Gewürze der Inder.

Re: Das Land der Gewürze

danke bringt mich gerade im unterricht weiter gruß die 7b

Re: Das Land der Gewürze

Danke für die infos, die brauch ich für ein Indien-portfolieo!!!

Re: Das Land der Gewürze

sie könnten mal mehr gewürze beschreiben !!!!!

Re: Das Land der Gewürze

Vielen Dank das bringt mich beim portfolio weiter Gruß aus der 7d

Re: Das Land der Gewürze

Echt coole seite, brauche gewürze für Referat in der 7. Klasse

Küche

Beim Gewürz Bockshornklee ist "indische Küche" mit cc, als Kücche geschrieben worden. Als kleiner Tipp erst lesen dann ins Internet stellen.

indische Küche

danke, ist korrigiert.