Unterwegs in Indien - ganz einfach als Backpacker

Unterwegs in Indien - KhajurahoMit dem Rucksack auf den Schultern und jede Menge Zeit im Hintergrund.

So lässt sich Indien auf besondere Weise genießen.

Denn kaum ein anderes Land bietet solch eine geballte Ladung an Vielfältigkeit und Naturschönheiten, Farbenpracht und Traumstrände und vieles mehr in einem Land an.

Wer sich Indien als Reiseland auserkoren hat, um auf möglichst eigener Faust das Land erobern zu wollen, sollte nicht nur alle wichtigen Hotspots des Landes kennen, sondern auch alle Vorzüge genießen und erleben können.

Zudem sollten Sie auf einige Dinge achten, die eine Indienreise mit sich bringt.

Solche vor allem, auf die man als Tourist auf jeden Fall Rücksicht nehmen sollte und beachten sollte.

Erlebnisse entdecken - Indien erleben

Indien ist das Land der Vielfalt, Kultur und Kulinarik zugleich. Wer einmal Indien erlebt hat, wird schnell süchtig nach diesem zauberhaftem Land. Die vielen Highlights Indiens scheinen mitunter vor Lebendigkeit und Lebensfreude kaum inne zu halten. Aber Sie können in Indien auch Stille und Besinnlichkeit des Landes erleben.

Diese Mischung ist es vielleicht, was Indien so magisch und anziehend wirken lässt. Eine Indienreise mit dem Rucksack kann zum unvergesslichen Abenteuer der Superlative werden. Dafür garantieren etliche Eckpfeiler, die in keinem anderen Land so prägnant sind, wie in Indien. Auch als Kombinationsreise lässt sich Indien wunderbar organisieren. Wer genügend Zeit und Muße im Rucksack verstaut hat, sollte dies auf jeden Fall wagen.

Für Yogafans wie Wanderfreunde und Strandliebhaber oder Dschungelfans ist das Land gleichermaßen geeignet. Und wer einmal einen echten Yogakurs am Strand Indiens mit einem echten Yogameister bei Sonnenuntergang absolviert, wird in Zukunft wohl zuhause sich immer wieder an diesen einzigartigen und magischen Moment sein Leben lang erinnern können.

Mit dem richtigen Gepäck reisen

Unterwegs in Indien - ein freundliches LächelnRucksack ist nicht gleich Rucksack. Wer sich nach Indien auf eigene Faust mit dem Rucksack auf den Schultern aufmachen will, sollte darauf achten, dass es auch der richtige ist.

Besonders fürs Wandern und Reisen per Pedes gibt es verschiedene Rucksäcke und Gepäckstücke, die besonders gut für diese Zwecke geeignet sind.

Denn auch wer mit dem Koffer oder Rucksack gleichermaßen unterwegs ist, sollte auf Sicherheit, Tragekomfort und auch Brauchbarkeit und Qualität achten.

Denn Indien kann schnell einmal wetterbedingt je nach Reisedatum zur großen körperlichen Herausforderung werden.

Es regnet je nach Jahreszeit nicht gerade wenig in Indien und da müssen wetterfeste Bekleidung sowie auch wetterfestes Gepäck Pflicht sein.

Koffer und Handgepäck für Flugreisende sollte den Regeln und Statuten entsprechend für Indien geltend entsprechend sein. Denn auch dort kann zu viel Gepäck, Gewicht und falsche Koffergrößen richtig teuer werden.

Handy ist ganz wichtig

Allein schon der Sicherheit wegen, ist das mobile Telefon mit das Wichtigste, was in den Rucksack, beziehungsweise mit zur Indienreise an Bord muss. Denn je nachdem in welcher abgelegener Region man sich befindet, ist das Handy oftmals die einzige Verbindungsmöglichkeit zur Außenwelt - auch wenn man tels nach Empfang erst einmal suchen muss. Das jeweilige Handy sollte allerdings dementsprechend gut versichert sein. Denn kommt es abhanden oder ist es beschädigt, sind solche Versicherungen Gold wert.

Indien gilt übrigens als ein relativ hoch technisiertes Land und auch dort vor Ort können zumindest kleine Reparaturen vorgenommen werden. Auch die finanzielle Rücksicherung und das dementsprechende Polster für die Reise sollte vorhanden sein.

Denn in Indien sind beispielsweise Zahlungen mit einer Kreditkarte , die weltweit auch anerkannt wird, in der Regel erforderlich. Bargeld bei sich zu tragen, oder zumindest eine große Summe an Bargeld, birgt immer eine großes Gefahrenpotenzial. Somit bietet man schnell als Tourist auch ein ideales Angriffsziel. Besser ist weniger und dafür aber eine geeignete Kreditkarte gut verstaut auf reisen durch Indien bei sich zu tragen.

Feste in Indien erleben

Indien feiert gerne und oft. Die Anlässe für gigantische Feiern und Feste können ganz unterschiedlich sein. Doch grundsätzlich sind sie für uns Europäer immer unvergesslich und atemberaubend. Grundsätzlich sind diese meist farbenprächtigen Feste mit religiösem Hintergrund.

Jedes Fest ist ein Gemisch aus Klängen und Geräuschen, Gesang, Farben und unglaublich vielen gläubigen Menschen. Das spirituelle Erlebnis eines Festes während seiner Reise ist oft der Höhepunkt schlechthin einer Indienreise. Viele sind davon so beeindruckt, dass sie zuhause immer wieder davon zehren und berichten. Und mancher bereitet sich gerade um eine der  kann und sich schon gedanklich vielleicht auf die nächste Indienreise vorbereitet.

Allein Im Monat Januar finden beispielsweise die Feste Pongal, das gigantische Bikaner Kamelfestival und das Jaipur Sankranti statt. Im Februar dann das Jaisalmer Wüstenfest und das Khajuharo Tanzfestival und so geht es immer weiter, das ganze Jahr hindurch.

Bildquellen:

© Dieter Schütz / pixelio.de
© Martin Büdenbender  / pixelio.de