Brahma, Vishnu und Shiva

Die drei großen indischen Götter: Brahma, Vishnu und Shiva. Zusammen bilden sie eine Dreigestalt: Trimutri. Das Trimutri wird als Körper mit drei Köpfen dargestellt.

Brahma verkörpert den Wunsch zu erschaffen - Raja.. So entstand das Universum. Shiva verkörpert den Wunsch, alle Dinge in die Dunkelheit der Nicht-Existenz zu tauchen - Tama. Vishnu schließlich bildet die Mitte zwischen beiden: Er verkörpert die Güte und will erhalten: Sattva.


Brahma - der Weltschöpfer

Indische Götter: BrahmaBrahma ist der Schöpfergott. In der populären Tradition und in den Bildern stieg er aus dem "Ei" des Universums heraus.

Das Ei des Brahma wird im Hinduismus als der Kern der Weltgeschichte verstanden. Aus dem mythischen Ei des Brahma entstanden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Solange Brahma schläft, existiert nichts, erst wenn er erwacht, nimmt die Welt Form an. Dies kann dann zwei Milliarden Menschenjahre anhalten. Schläft Brahma schließlich wieder ein, verschwindet die ganze Welt der Erscheinung.

So gilt Gott (oder auch Sri) Brahma zusammen mit seiner Frau Sarasvati als der Weltschöpfer. Er ist der einzige der Götter, der nicht geschöpft wurde. Es gab noch niemanden, der ihn hätte schöpfen können.

Alte indische Skulpturen stellen Brahma mit vier Gesichtern und vier Armen dar. So kann er in alle vier Himmelrichtungen gleichzeitig blicken. In jeder seiner vier Hände hält er einen Gebetskranz und eines der vier Veden. (älteste indische Literatursammlung).

Das Reittier von Brahma ist die Gans / oder auch ein Schwan.


Vishnu - Der Welterhalter

Indische Götter: Vishnu mit Brahma auf dem Lotus sitzend und Lakshmi

Vishnu war ursprünglich wahrscheinlich ein Sonnengott. In alten Texten wird Vsihnu als der Gott gepriesen, der mit drei Schritten das ganze Universum durchmisst.

Ein weiterer Hinweis auf Vishnu als Sonnengott sind seine häufigen Inkarnationen. Er wird immer wieder geboren, um die Welt zu erhalten. Zehn kam Vishnu in Form eines Avatar auf die Erde. Besonders bekannt sind seine Inkarnationen als Sri Rama, Krishna und schließlich als Buddha.

Als Sri Rama inkarniert kämpft er gegen den Dämonenkönig Ravana. Unterstützt vom Affengott Hanuman belagert seine Stadt Lanka und besiegt den Dämonenkönig schließlich mit einem ganz besonderen Pfeil.

Vishnu und und seine Shakti Lakshmi gelten als die beiden welterhaltenden Götter. Vishnu kommt die Rolle zu, Menschen und Götter zu beschützen. Auch Vishnu wird mit vier Armen dargestellt. In seinen vier Händen hält er folgende Gegenstände:

    * einen Lichtkranz als Symbol der Sonne
    * ein Muschelhorn
    * eine Lotusblüte
    * eine grosse Keule hält.

Häufig wird Sri Vishnu auf einer Seeschlange liegend dargestellt. Sie Seeschlange hat 1000 Kobraköpfe. Aus dem Nabel von Vishnu sprießt eine Lotusblume Auf dem Lotus selbst sitzt Brahma. Beide Götter sind in tiefe Meditation versunken.
Das Reittier von Vishnu ist der Vogel Garuda.



Shiva - Zerstörung und Ekstase

Indische Götter: ShivaShiva ist der Gott Gott der Zerstörung und der Ekstase. Alles was von Brahma geschaffen wurde, löst sich im ekstatischen Tanz des Shiva wieder auf. Shiva Er wird auch als Mondgott der Berge bezeichnet.

Er trägt den Mond in seinen verfilzten Haaren, durch die der Ganges fließt. So rettet er Indien vor der drohenden Überflutung des Landes. Als Gebirgsgott oder auch Gott des Himalaya thront er auf dem Berg Kailas und überblickt von dort das ganze Land.

Um den Hals des Shiva windet sich eine Kobra. Sie ist ein Zeichen für plötzlichen Zorn. Shiva hält sie, direkt an seiner Kehle, in Zaum.

Shiva gilt im Hinduismus als der mächtigste und meistverehrte Gott. In anderen Strömungen des Hinduismus ist Shiva als Zerstörer, aber auch als Erneuerer bekannt. Er ist der Gott des Tanzes und der Feste. Doch gilt er auch als Gott der Meditation und der Keuschheit.

Im Tantra vereinigt Shiva zusammen mit seiner Shakti Parvati, Schöpfung, Erhaltung, Zerstörung und Erneuerung auf sich. Das Symbol des Shiva im Tantra ist das Lingam. Es ist in jedem Shivatempel zu finden. Oft in Vereinigung mit der Quelle aller Schöpfung, der Yoni.

Das Reittier von Shiva ist der Stier Nandi.


 

Kommentare

Komme nicht draus!!!

Vishnu - Der Welterhalter
Indische Götter: Vishnu mit Brahma auf dem Lotus sitzend und Lakshmi

Vishnu war ursprünglich wahrscheinlich ein Sonnengott. In alten Texten wird Vsihnu als der Gott gepriesen, der mit drei Schritten das ganze Universum durchmisst.

Ein weiterer Hinweis auf Vishnu als Sonnengott sind seine häufigen Inkarnationen. Er wird immer wieder geboren, um die Welt zu erhalten. Zehn kam Vishnu in Form eines Avatar auf die Erde. Besonders bekannt sind seine Inkarnationen als Sri Rama, Krishna und schließlich als Buddha.

Als Sri Rama inkarniert kämpft er gegen den Dämonenkönig Ravana. Unterstützt vom Affengott Hanuman belagert seine Stadt Lanka und besiegt den Dämonenkönig schließlich mit einem ganz besonderen Pfeil.

Vishnu und und seine Shakti Lakshmi gelten als die beiden welterhaltenden Götter. Vishnu kommt die Rolle zu, Menschen und Götter zu beschützen. Auch Vishnu wird mit vier Armen dargestellt. In seinen vier Händen hält er folgende Gegenstände:

* einen Lichtkranz als Symbol der Sonne
* ein Muschelhorn
* eine Lotusblüte
* eine grosse Keule hält.

Häufig wird Sri Vishnu auf einer Seeschlange liegend dargestellt. Sie Seeschlange hat 1000 Kobraköpfe. Aus dem Nabel von Vishnu sprießt eine Lotusblume Auf dem Lotus selbst sitzt Brahma. Beide Götter sind in tiefe Meditation versunken.
Das Reittier von Vishnu ist der Vogel Garuda.

- See more at: http://www.indien-fieber.de/comment/reply/244#comment-form

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

also die seite sehr informativ bin selber tamile und wie einige sagen stimme ich denen nicht zu was redet ihr von habt respekt auch vor tamile? hinduismus ist eine religion wo alle indischen subkontinente beteiligt sind. da spricht mal für die allgemeinheit einfach von indien -.-

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

Was hat das mit Brahma, Vishnu und Shiva zu bedeuten - so ist das doch gar nicht. Die gibt es doch gar nicht. Ich kenne sie jedenfalls nicht.

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

Einige Informationen waren hilfreich andere waren auf anderen Seiten besser beschrieben!

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

sehr informative,schöne,interessante Seite.

hat mir wirklich sehr für meine Schularbeit geholfen.!

Ein dankeschön an die Admins :)

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

Ich finde diese Seite sehr interessant und es hat mir auch sehr bei meiner Arbeit für die Schule geholfen. Ich konnte alles sehr gut verstehen.
Dankeschön!

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

mich erinnert brahman an jahwe den gott der juden und der christen den gott israels

Re: Brahma, Vishnu und Shiva

Diese Seite wurde sehr gut beschrieben und es für meine Arbeit eine sehr große Hilfe aber Shiva Vishnu gehören auch zu den Tamilien das darf man nicht vergessen !!

soo ist es nicht gut !

Ich finde sie sollten nicht nur über Indien oder indische Götter sprechen sondern sie gelten auch als amilische Götter
Habt auch respekte vor Tamien.
sonst geht es noch aber nicht gerade faszienierend

sehr interessant!!!

sehr interessant!!!

Danke!

Ich danke dieser Site für diese sehr ausführlichen Informationen zum Thema indische Götter. Es war sehr interessant alles zu erfahren. Ich danke Ihnen, den Admins dieser Homepage.
Mit freundlichen Grüßen
Alisha